Sie können spenden über Paypal oder über unser Bankkonto

        
              
 
 
One Spirit macht riesige Schritte vorwärts in unseren verschiedenen Programmen, die die Lakota bei der Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen; alles in Zusammenarbeit mit den Lakota Arbeitern, die das Rückgrat unserer Aktivitäten in der Reservation formen. Jeder Schritt vorwärts zeigt mehr Arten und Wege auf, wie wir unsere Programme ausweiten können - darum schicken wir diesen Brief an unsere Unterstützer, um sie über einige der Hauptziele des vergangenen Jahres zu informieren, die mit Ihrer fortgesetzten Unterstützung auch im neuen Jahr wachsen und ausgebreitet werden können.
 
Pickup mit Holz Blizzard
 
 
 
DAS HOLZPROGRAMM
 
Wie unsere Unterstützer wissen, werden viele Behausungen der Lakota entweder ganz oder teilweise mittels Holzöfen geheizt. Unser Holzprogramm ist dazu da, qualitativ hochwertiges Brennholz an so viele Haushalte wie möglich zu liefern. All diese Arbeit vom Fällen, Abtransport, Spalten bis hin zur Lieferung wird durch angestellte Lakota durchgeführt. Bamm hatte angedeutet, dass derselbe Kompaktlader, der für das Schlachthaus benötigt wird, ebenso für den Abtransport von Baumstämmen aus Schluchten sowie für andere Aufgaben, die zur Zeit noch händisch ausgeführt werden, benutzt werden könnte. Wiederum würden uns fortgesetzte Spenden in die Lage versetzen, die Anzahl der Heime zu erhöhen, denen wir während der kalten Pine Ridge Winter helfen können.
 
Bamm im Schlachthaus
 
DAS CHARGING BUFFALO SCHLACHTHAUS
 
Unter der unglaublich engagierten Leitung unseres Programmmanagers auf der Reservation, Bamm Brewer, wuchs das Schlachthaus von Wunschtraum zu voll funktionstüchtig.
Zur Zeit kann dort Büffel- und Wildfleisch verarbeitet werden, welches dann in der Reservation verteilt wird, und mit etwas mehr Entwicklung (Zertifizierung durch die amerikanische Landwirtschaftsbehörde, ein Kompaktlader und ein weiteres begehbares Kühlhaus für alle mit erweiterten Lagerkapazitäten) werden wir in der Lage sein, Produkte landesweit zu verkaufen. Das bedeutet einen Einkommensschub sowie einen lebenswichtigen Zuwachs an Arbeitsmöglichkeiten in der Reservation, wo Arbeitslosigkeit grassiert.
Bamm hat eine wundervolle Beschreibung über die Fortschritte geschrieben, die das Schlachthaus voll funktionstüchtig machten, und hier ist ein Link zu seinem Artikel: Bamms Brief (in englisch, muß noch übersetzt werden). Er kann es besser beschreiben, als es dieser Schreiber kann.
 
Mädchen mit Muffin Sängergruppe
 
 
DAS ALLEN JUGEND - UND GEMEINSCHAFTSZENTRUM
 
Unter unserer neuen Direktorin Jennifer Richards hat das Allen Center neue Höhen erreicht; es werden bedürftige Kinder (und Erwachsene) mit Mahlzeiten versorgt, kulturelle und bildende Programme ausgeweitet, das Allen Center steht an der Spitze beim Vorantreiben der Entstehung eines Gemeinschaftswaschsalons sowie bei der Bekämpfung von Alkohol- und Drogenmissbrauchs in der ärmsten Gemeinde Amerikas. Desweiteren sind Programme zur Verhinderung von Selbstmorden für Jugendliche und Erwachsene ins Rollen gebracht, zusammen mit Lakota Geschichts- und Kulturunterricht, Kunst-Events und mehr.
Wie auch bei anderen Programmen (wie beispielsweise das Charging Buffalo Schlachthaus) ergeben sich bei der Entwicklung neue Bedürfnisse. Das Zentrum ist so erfolgreich, dass es mehr und mehr Menschen in Anspruch nehmen, was dazu führt, dass mehr finanzielle Unterstützung benötigt wird. Weiterhin werden Gelder für die weiterführende Entwicklung des Zentrums gebraucht, wie zum Beispiel ein Fahrzeug, um die Jugendlichen zu Museen und ähnlichem zu bringen. Unter anderem könnte Jennifer auch ruhig mehr bezahlte Hilfe im Zentrum gebrauchen, welches ebenso finanzielle Unterstützung benötigt.
Außerdem beginnen wir damit, die Möglichkeit auszuloten, ein zweites Jugend- / Gemeinschaftszentrum woanders auf der Reservation zu schaffen. Es würde sich dabei um ein zentral gelegenes Gebäude handeln, und damit mehr Lakota in die Lage versetzen, die dort angebotenen Programme in Anspruch zu nehmen. Erfolg bringt Erfolg und das Allen Center ist zu einem der Grundpfeiler der Bemühungen One Spirits geworden.
 
 
ESSENSPROGRAMME UND MEHR
 
Selbst in der breiteren Aufstellung unserer Hilfsangebote vergessen wir von One Spirit niemals unser eigentliches Kernangebot - das Essensprogramm, welches dabei hilft, dass monatlich über 6000 Menschen gute, gesunde Lebensmittel erhalten. Außerdem unterstützen wir das Rosebud Mahlzeitenprogramm, Goldies Essen auf Rädern, das Manderson Mahlzeitenprogramm sowie das Essensangebot des Allen Centers. Wir streben danach, gesundes Essen als Alternative zu ungesundem Fast Food in eine Gegend zu liefern, die gemeinhin als "Nahrungsmittel-Wüste" bezeichnet wird. Damit soll vor allem das Gefühl für Gesundheit und Wohlbefinden verbessert werden.
One Spirit besteht, um diese Programme voranzubringen und so viele Lakota wie möglich an ihnen teilhaben zu lassen. Sicherlich gibt es gerade jetzt, da sich 2019 zum Ende neigt, einen weiteren Grund, eine großzügige Spende in Betracht zu ziehen.
 
Wir möchten weiterhin an einem Native Pride Day (spezieller Tag zur Feier der Ureinwohner) auf der Reservation arbeiten: Mehr Infos bald an dieser Stelle.
Neben unserer Arbeit zu Themen wie Drogen- und Alkoholmissbrauch, Gesundheitswesen und Suizidprävention (die Suizidrate innerhalb der Reservation ist fünfmal höher als der nationale Durchschnitt) besteht eindeutig ein Bedarf an weiteren Spenden und härterer Arbeit, um den Lakota dabei zu helfen, sich selbst zu helfen, einen immer besseren Lebensstil zu führen, der den Stolz auf ihre einzigartige Kultur aufrecht erhält und gleichzeitig die Beschäftigungssituation, die Gesundheit und das Erfahren von Glück verbessert.
 
Wopila tanka, pilamaya und omakha teca oiyokiphi (frohes neues Jahr) von uns allen hier bei One Spirit!
Lassen Sie uns auch im neuen Jahr gemeinsam weiterarbeiten und Fortschritte machen!
 
Jim Drevescraft
Freiwilliger

Anerkannt von

 

Unsere Bankverbindung:

Kreissparkasse Ostalb
IBAN: DE26 6145 0050 1000 8259 23
SWIFT/BIC: OASPDE6AXXX

oder Paypal:
 

 

Hier können Sie beim Einkauf spenden:

 

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.
  Logo Amazon Smile
Zum Seitenanfang