Sie können spenden über Paypal oder über unser Bankkonto

        
              
 

Wenn ein frustrierter Möchtegern-Bühnenkomiker, wie der Schreiber dieser Zeilen einer ist, Witze über diese Pandemie machen müßte, wäre er oder sie innerhalb kürzester Zeit arbeitslos ohne jeglichen Respekt.

Obwohl auch wir von sozialer Isolation, Maskenpflicht und Dauerfernsehschauen und weiteren neuen Aspekten betroffen sind, haben wir uns bei One Spirit keineswegs ausgeruht. Vielmehr sind unsere Aktivitäten weitergegangen und wurden sogar ausgedehnt, da wir mit ein paar neuen Partnern arbeiten, um die Unterstützung, die wir den Oglala Lakota anbieten, auszuweiten und darüber möchte ich Ihnen jetzt berichten.

Lebensmittelausgabe

 

Das Lebensmittelprogramm, mit dessen Hilfe wir im letzten Jahr mehr als 7.000 Lakota mit gesundem Essen versorgen konnten, ist durch die Kooperation mit Feeding South Dakota, dem Stammesrat und anderen gewachsen. Da wir bereits ein durchorganisiertes Auslieferungssystem haben, das von Steve Hernandez geleitet wird, konnten wir die Auslieferung von Lebensmittel- und Haushaltsartikelboxen auf jeweils 2.000 Stück alle 2 Wochen ausweiten.

 

Bamm im Schlachthaus

Bamm Brewer

 

Das Schlachthaus unter Bamm Brewers professioneller Führung ist auf dem Weg zur USDA Zertifizierung (wir brauchen noch größere Gefrier- und Kühlschränke), beliefert die Gemeinschaft der Lakota aber bereits mit Büffel- und Wildfleisch. Der Stammesrat hat dabei geholfen, die Lohnkosten zu decken, da es einen steigenden Bedarf an Teilzeitkräften gab. Der zusätzliche Bedarf an Arbeitskräften hatte eine segensreiche Wirkung, da die Arbeitslosenquote auf der Reservation bei ca. 90 % liegt. Man könnte sagen, wir setzen das Virus in gewisser Weise gegen sich selbst ein!

 

Jennifer

Jennifer Richards

 

Allerdings kann das Jugendzentrum in Allen während der Pandemie nicht öffnen und die Menschen nicht an Jennifers wunderbarem Essen und an den kulturellen und künstlerischen Programmen teilnehmen. Allerdings bereitet sie immer noch Essen in Boxen für die Kinder in Allen und die Kinder, die die Bear Cave (Programm zur Verhinderung von Selbstmorden und Drogenkonsum) in Pine Ridge besuchen, zu.

Steve Hernandez

Steve Hernandez

 

Steves ausgezeichnete Organisations- und Führungsqualitäten haben auch dafür gesorgt, dass Lebensmittel und Vorräte zum Kyle Food Center, dem Manderson CAP Food Program, Goldie's Meals On Wheels, der Rosebud Suppenküche, der Notunterkunft für Jugendliche in Pine Ridge und anderen Einrichtungen fließen. Hierbei werden natürlich die vom Stammesrat herausgegebenen Hygienebestimmungen beachtet, damit eine sichere Verteilung gewährleistet ist.

 

Holzprogramm

Der nächste Winter kommt bestimmt

 

Wir arbeiten auch weiterhin am Holzprogramm für den kommenden Winter, wir erweitern und verbessern die Okini-Liste und wir arbeiten an unserem neuen landwirtschaftlichen Programm auf einem Grundstück in Kyle. Nähere Einzelheiten zu diesem tollen neuen Programm gibt es in einem späteren Bericht.

 

Es genügt zu sagen, dass wir zusätzlich zur Fortführung und Erweiterung unserer früheren Programme jetzt eine weitere Ausweitung der Arbeit von One Spirit in Angriff nehmen, um den Lakota Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, und zwar auf jede uns mögliche positive Weise, immer mit tiefem Respekt und Zuneigung für ihre wunderbare traditionelle Kultur. Vielen Dank für Ihre Hilfe!

 
Jim Drevescraft
Freiwilliger

 
 

Anerkannt von

 

Unsere Bankverbindung:

Kreissparkasse Ostalb
IBAN: DE26 6145 0050 1000 8259 23
SWIFT/BIC: OASPDE6AXXX

oder Paypal:
 

 

Hier können Sie beim Einkauf spenden:

 

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.
  Logo Amazon Smile
Zum Seitenanfang