Durch mehrere Generationen in einem Haushalt gibt es nicht genug zu essen für alle

Auf der Reservation leben viele Generationen im selben Haus und oft sind das 10 – 15 Personen. Die Kinder sind oft draußen unterwegs und bekommen zum Teil auch dort etwas zu essen angeboten. Die Großmütter in einer Gemeinde laden Kinder zum Essen zu sich ein. Manchmal, wenn genug da ist, können sie auch Essen mit nach Hause nehmen, wenn sie wieder gehen.

Großmutter und Enkel

 

Obwohl wir so viel Essen verteilen, wie uns irgend möglich ist, reicht es nicht, um alle zu versorgen.

One Spirit unterstützt die Mitarbeiter der Bärenhöhle (Bear Cave), die daran arbeiten, Selbstmorde unter Jugendlichen zu verhindern, indem wir sie mit Essen versorgen. Wenn das Bear-Cave-Auto unterwegs ist, kommen die Kinder und fragen nach Snacks. Manchmal kommen sie auch direkt zur Bear Cave in Pine Ridge und fragen nach Arbeit, für die sie dann mit Essen bezahlt werden. Oftmals fahren die Mitarbeiter der Bear Cave auch in die einzelnen Gemeinden und versorgen die Kinder, die zu ihrem Auto kommen, mit Essen.

 

Kinder mit Essen


Von der ganzen Reservation kommen die Kinder nach Pine Ridge. Wir müssen mit der Bärenhöhle zusammenarbeiten, um sie mit gutem Essen zu versorgen. Wir denken da Dinge, die nicht so groß sind, so daß sie in einer kleinen Tasche oder einem Beutel transportiert werden können wie z. B. Riegel mit Trockenobst und/oder Nüssen aber ohne Zucker, Käsesticks, frisches oder getrocknetes Obst, Nüsse, Studentenfutter, das die Mitarbeiter selbst mischen können, Trockenfleisch vom Schlachthaus, Obstsaft und Milch in kleinen Behältnissen.

Wenn das Jugendzentrum geöffnet ist, versorgen wir auch die Kinder in Allen damit. Sie erhalten diese Snacks zusätzlich zum warmen Essen, das wir anbieten. Die Bärenhöhle versorgt jede Woche ca. 200 Kinder mit Essen.

Von unseren Lieferanten können wir die Lebensmittel, die sie brauchen, bekommen. Allerdings brauchen wir Ihre Hilfe dazu.

Wenn es Ihnen finanziell möglich ist, bitten wir darum, uns mit einer Spende für diese Kinder zu unterstützen, damit wir sie mit ordentlichem Essen versorgen können.

 

Tiny

 

Vielen Dank dafür, dass Sie den Lakota in ihrem Bestreben helfen, den Kindern von Pine Ride ein gesundes und sicheres Leben zu ermöglichen.

 

 
 

Jieri Baker
Chefin von One Spirit

Zum Seitenanfang