Liebe Freunde und Unterstützer von One Spirit,

wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die an unserer Spendenaktion vom 01.04. bis 15.05.20 in Zusammenarbeit mit dem TraumFänger Verlag teilgenommen haben. Über 3.000 Euro sind an Spenden zusammengekommen!!

Es hat uns sehr berührt, dass so viele Menschen den Lakota helfen möchten und das, obwohl auch in Deutschland gerade schwierige Zeiten sind, viele Betriebe in Kurzarbeit laufen und manche Menschen gar ihren Job verloren haben. Danke, dass Sie in dieser unsicheren Zeit an die Lakota denken.

Von Ihren Spenden wird ein Teil in die Soforthilfe des  Lebensmittelprogramms gehen, um weiterhin alle 14 Tage 2000 Pakete mit frischem Obst, Gemüse, Brot und Fleisch sowie Hygieneartikeln (Desinfektionsmittel, Shampoo, Seife) für die Lakota auf der Pine Ridge Reservation bereitstellen zu können und sie halbwegs sicher und versorgt durch die Corona-Krise zu bringen, die in den USA ja besonders schlimm ist.

Füllen der Lebensmittelboxen


Der andere Teil kommt auf das Sammelkonto für den sogenannten „Bobcat“. Dies ist ein Multifunktionsfahrzeug, das nicht nur schwere Lasten heben und transportieren kann, sondern auch Löcher graben oder einen Anhänger ziehen.
Wir benötigen ihn dringend für das Büffelschlachthaus. Es gibt ja 2 Herden auf Pine Ridge und One Spirit hat einige Tiere für das Lebensmittelprogramm gekauft. Außerdem gehen viele Lakota jagen und bringen das erlegte Wild nun ebenfalls zum Schlachthaus, wo es weiterverarbeitet wird. Wir freuen uns sehr darüber, denn so sind nicht nur Arbeitsplätze entstanden (Bamm, der Leiter des Lebensmittelprogrammes hat eine Metzgerausbildung und bildet jetzt Leute aus), sondern nun bleibt das Fleisch auf der Reservation und die Lakota verdienen daran. Bisher gab es nur ein Schlachthaus außerhalb, man hatte eine lange Fahrtzeit und die Kosten waren höher als auf der Reservation.

Bobcat

Bobcat

 

Der Bobcat würde viele Arbeitsschritte einfacher und sicherer machen und könnte auch beim Feuerholzprogramm oder anderen Transportarbeiten von Nutzen sein. Leider kosten diese Maschinen viel Geld. Wir haben ein vergleichsweise günstiges Angebot bekommen für 60.000 Dollar. 30.000 Dollar sind bereits zusammen; nun kommen wir mit Ihren Spenden wieder ein Stück vorwärts! Vielen Dank dafür, auch im Namen der Lakota!!! Wopila!

Der TraumFänger Verlag (für alle Interessenten gut recherchierter und spannender Indianerbücher für Jung und Alt) hat uns für jeden Spender als Dankeschön ein Buch zur Verfügung gestellt. Wir beginnen jetzt mit dem Versand der Bücher und bitten daher alle Spender, die uns ihre Postadresse noch nicht mitgeteilt haben, dies noch zu tun., gern via Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Adresse wird nur für den Buchversand genutzt, nicht für Werbeaktionen oder ähnliches in der Zukunft.

Nochmals herzlichen Dank für Ihre Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten! Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

 

 

 

Zum Seitenanfang