Winter

 

Programme der Regierung helfen dabei, die Reservation mit Lebensmitteln zu versorgen und sogar mit Haushaltswaren, die normalerweise nicht zum Programm gehören. Trotz allem helfen diese Programme nicht, die dringenden Bedürfnisse von Ältesten und Kindern zu decken. Heizung, Essen und Unterkünfte werden dringend benötigt.

Essensprogramme, die warme, nahrhafte Mahlzeiten für die Senioren bereitstellen, sind nicht durchgängig verfügbar. Die Bedenken wegen Corona und wegen der Ältesten haben die Gruppenmahlzeiten, die sowohl Nahrung als auch Geselligkeit boten, eliminiert. Älteste, die oftmals auch ihre Enkel versorgen, leben teilweise ziemlich abgelegen. Ihr Zuhause wird nicht vom Stamm gewartet und ist oft äußerst reparaturbedürftig. Türen schließen nicht, die Häuser sind nicht isoliert, es gibt kein laufendes Wasser und teilweise auch keinen Strom. Dies alles führt zu gefährlichen Bedingungen sowohl für junge als auch für alte Menschen. Ohne Fahrzeug können die benötigten Dinge nur schwer beschafft werden, daher laufen manche Ältesten – sogar bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt – um die Sachen zu besorgen, die sie dringend brauchen.

Diese Ältesten sind stolz. Sie sind die Hüter der Tradition. Sie beherbergen jüngere Generationen. Sie verdienen unseren ganzen Respekt und die Unterstützung, die wir geben können.

Wir arbeiten partnerschaftlich mit den Distrikten zusammen, um sicherzustellen, dass diese wunderbare Generation von Führungskräften, Gedächtnisbewahrern und Betreuern das bekommt, was sie braucht, um den Winter und die Pandemie zu überstehen. Geplant sind unter anderem die Bereitstellung von nahrhaftem Essen, die Reparatur von Häusern, um sie bewohnbar zu machen, und die Bereitstellung von Vorräten, um ihre Grundbedürfnisse zu decken.

Gemeinsam (Sie, das Volk der Lakota und One Spirit) können wir das Leben für diese Ältesten - und die Generationen, die von ihnen abhängen – sicher machen.

Durch Ihre Spende wird das möglich.

 
Wopila Tanka

 

 
 

 

Zum Seitenanfang